Das war die Werkschau 16!

Drei ausverkaufte Shows am 06.02.16 in der Galerie Herrenhausen

Nach unzähligen Wochen der Vorbereitung war es am ersten Samstag im Februar endlich soweit:

Unsere 20 Absolventen/innen zeigten ihre Abschlusskollektionen im eindrucksvollen Ambiente der Galerie Herrenhausen. Verwandte, Freunde und Modeinteressierte bildeten das begeisterte Publikum. Unter anderen durften wir Bundespräsident a.D Christian Wulff und Ehefrau Bettina Wulff, Kulturdezernent Harald Härke sowie den angesagte Designer Eric Wodgnal der Marke „MTAS“ bei uns begrüßen.

Gestylt von zahlreichen Friseuren und Stylisten liefen 130 Models – darunter die hannoversche Bloggerin „Majoli“ sowie Miss Hannover 2015 – in 20 einzigartigen Kollektionen über den 33 Meter langen Laufsteg. Dem Publikum wurde ein besonders abwechslungsreiches Programm geboten.

Das Fazit der Bloggerinnen GG Sisters nach der Show:

„Die Modenschau hat uns mit ihrer Vielfältigkeit und dem Reichtum an Ausdrücken überrascht. Es war eine Palette an Emotionen und Eindrücken, die man kaum in Worte fassen konnte.
Es freut uns, dass es in der Landeshauptstadt Hannover so viele kreative Menschen gibt, die sich Mühe geben und versuchen, unser Leben schöner und attraktiver zu gestalten.“

Mit der M3-Werkschau 16 absolvierten unsere Schülerinnen und Schüler den ersten Teil der Prüfungsleistungen für ihren Abschluss zur/zum geprüften Modedesigner/in. Bereits in der Woche darauf folgten die Kolloquien und die Einreichung der gesamten Abschlussarbeiten.

In der kommenden Woche werden wir 20 junge, talentierte Designer/innen mit einem lachenden und einem weinenden Auge in die Berufswelt entlassen. Wir hoffen, dass sie mit unserer 3,5-jährigen Ausbildung bei M3 ein solides Fundament erhalten haben, um ihren Weg weiterhin erfolgreich gehen zu können.

Wir werden euch vermissen!

Das M3 Team

© Fotos:

Carolin Gödeke Fotografie
Bernd Günther Fotografie
Hatty Fotografie
Iris Klöpper Fotografie
Sasi Sellathurai
Jörg Wucherpfennig

Der Programmflyer kann hier heruntergeladen werden.

zurück