kimwill
alikoe
Slider_Neu_
Start_Slider_JulMar
magbod
Start_Neu_LuzNeh_02
Start_Neu_CarBoe
Start_Neu_3
Start_Slider_JulMar_02

5 Abschlüsse / Inhalte

Eine Ausbildung – fünf Abschlüsse

Deine 7-semestrige vollschulische und BAföG-anerkannte Ausbildung an unserer staatlich anerkannten Modeschule (Berufsfachschule) bietet dir die Möglichkeit, gleichzeitig fünf Abschlüsse und Qualifikationen zu erlangen: Eine Gesellenprüfung zur/zum MaßschneiderIn (Damen oder – Herren), einen qualifizierenden Abschluss zur/zum geprüften ModeDesignerIn sowie qualifizierende Zertifikate in den Bereichen „Digitale Medien im ModeDesign (DMiMD)“ und „Bekleidungsfachtechnik“ und „Schnittkonstruktion: Drapage und Passform“.

  1. Geprüfte/r MODEDESIGNER/IN

  2. MASSSCHNEIDER/IN mit Gesellenbrief im Handwerk

  3. ZERTIFIKAT „Bekleidungsfachtechnik“

  4. ZERTIFIKAT „Digitale Medien im Mode-Design“

  5. ZERTIFIKAT Schnittkonstruktion „Drapage & Passform“

 

Geprüfte/r MODEDESIGNER/IN


Design-Grundlagen mit
  • Theorie und Methodik
  • Stilkunde
  • Kreativität
  • Wahrnehmung und Kommunikation
  • Gestaltungsgrundlagen
  • Farbe/Form/Material
  • Aktzeichnen/Zeichnen
  • Visualisieren und Illustrieren
  • MDI (ModeDesign-Informatik) und „DM_i_MD“ mit
    • CAD-Schnittkonstruktion
    • CAD-Industrieschnitt, PDM (Produktdaten-Management)
    • Weitere Inhalte siehe „DM_i_MD“-Zertifikat
Konstruktion und Produktion mit
  • Materialkunde (siehe Ausbildungsinhalte „Maßschneider“)
  • Schnittkonstruktion
    • Drapage
    • DOB (Damen)
    • HAKA (Herren)
    • Unterwäsche
    • historische Schnittformen
  • Entwurf-/Projektarbeit mit
    • Entwurfsprozesse
    • Entwurfs- und Kollektionsentwicklung
    • Kollektionsumsetzung
    • Präsentation und Dokumentation

Die Abschlussprüfung zur/zum ModeDesigner/in erfolgt schulintern. Die Prüfungskommission besteht aus Mitgliedern von M3 und der Landesschulbehörde.

Berufsinformation ModedesignerIn (externer Link)

MASSSCHNEIDER/IN mit Gesellenbrief im Handwerk

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation von Betrieben
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen
  • Materialberechnungen und Kostenkalkulation
  • Berechnung von Fertigungstechnik
  • Anwenden von Informations- und Kommunikationstechniken
  • Auswählen und Vorbereiten von Werk- und Hilfsstoffen
  • Nutzen und Warten von Werkzeugen, Arbeitsgeräten, Maschinen und Zusatzeinrichtungen
  • Ausführen von gestalterischen Arbeiten
  • Zuschneiden von Werk- und Hilfsstoffen sowie Grundkonstruktion von Schnitten
  • Bügeln und Fixieren von Werk- und Hilfsstoffen
  • Ausführen von Näh- und Teilarbeiten
  • Fertigstellen von Bekleidung
  • Verändern und Aufarbeiten von Bekleidung
  • Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen

Die Maßschneiderprüfungen finden extern vor der Handwerkskammer Hannover statt. Die Zwischenprüfung erfolgt im 4. Semester, die Gesellenprüfung im 6. Semester. Abschluss ist der Gesellenbrief.

Berufsinformation MaßsschneiderIn (externer Link)

ZERTIFIKAT „Bekleidungsfachtechnik“

  • Allg. Grundlagen Physik
  • Allg. Grundlagen Chemie
  • Praktikum Gestaltung von Textilien
  • Vertiefung Bekleidungsphysiologie
  • Ökonomie und Ökologie
  • Gebrauchswert
  • Modemarketing

ZERTIFIKAT „Digitale Medien im Mode-Design“

  • EDV-Grundlagen
  • Grundlagen digitaler Bild- und Grafikbearbeitung
  • Bildgestaltung modespezifisch
  • Grafikgestaltung modespezifisch
  • Digitale Präsentationstechnik
  • Text und Layout
  • Von der Idee zum Entwurf – Digital
  • Modedesign-Informatik (MDI)
  • Portfolio-Erstellung

Das Zertifikat ist eine Zusammenfassung der in der gesamten Ausbildungszeit vermittelten und geprüften Unterrichtsinhalte des Faches DMiMD.
(Idee: Dipl. Des. Ina-Maria Carli)

ZERTIFIKAT Schnittkonstruktion „Drapage & Passform“

  • Drapage als multisegmentäre 3D-Konstruktionsmethode
  • Drapage als Modelierungsmethode
  • Passform: Konstruktionskorrekturen mit der Level Vergleich-Methode nach Schnittsystem VAJAX

Jetzt bewerben!